Dolden-Milchstern | Heilpflanzenlexikon

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Bewertungen, Durchschnitt: 3,33 Sterne von 5)

Dolden-Milchstern, Star of Bethlehem, Hausmittel

Der Dolden-Milchstern gilt als Giftpflanze. Seine Zwiebeln haben ähnliche Wirkung wie die des Maiglöckchens, deren Glykoside zwar herzwirksam sein sollen, aber giftig sind. Der Dolden-Milchstern wird daher in der Naturheilkunde kaum angewandt. Äußerlich findet er aber Verwendung zur Stärkung der Haare.

In der Homöopathie wird der Dolden-Milchstern gegen manche Krebsarten eingesetzt, seine Wirkung ist allerdings wissenschaftlich nicht erwiesen.

Als Bachblüte kennt man ihn unter dem Namen „Star of Bethlehem“, welchem man eine positive Wirkung bei der Bewältigung von Traumata aus der Vergangenheit nachsagt.

Der Dolden-Milchstern ist eine mehrjährige krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von bis zu 30 cm. Der Dolden-Milchstern stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum, aufgrund seines hübschen Aussehens wurde er vermutlich in Mitteleuropa als Gartenpflanze eingeführt, wo er sich dann wild verbreitete.

Kenndaten

  • Wissenschaftlicher Name: Ornithogalum umbellatum
  • Familie: Spargelgewächse (Asparagaceae)
  • Wuchshöhe: bis zu 30 cm
  • Farbe der Blüten: Weiß
  • Sammelzeit: Frühherbst
  • Vorkommen: Europa, Westasien, Nordafrika, Nordamerika
  • Standorte: heller Halbschatten; saure bis neutrale Böden
  • verwendete Pflanzenteile: Zwiebeln

Synonyme

Star of Bethlehem (Stern von Bethlehem)

Wirksame Inhaltsstoffe

Cardenolide (Convallatoxin, Convallosid) Glykoside, Saponine, Schleimstoffe

EUR 14,99

Heilwirkung und Anwendungsgebiete

Der Dolden-Milchstern wirkt

  • äußerlich: haarwuchsfördernd und haarkräftigend
  • in der Homöopathie: bei manchen Krebsformen
  • in der Bachblütentherapie: zur Bewältigung von Traumata

Dosierung und Anwendung

Aufgrund seiner Giftigkeit ist vor der innerlichen Anwendung abzuraten, die Einnahme von homöopathischen Präparaten ist mit einem Arzt zu besprechen (siehe Warnhinweise).

Äußerlich kann der Dolden-Milchstern zur Stärkung der Haare genutzt werden. Hierfür löst man den Saft der Zwiebeln in Wasser und spült damit die Haare.

Warnhinweise

Der Dolden-Milchstern darf nicht zur innerlichen Anwendung genutzt werden, da seine Zwiebel giftige Glykoside beinhalten!

Homöopathische Präparate nur nach ärztlicher Rücksprache anwenden!

Wichtiger Hinweis: Allfällige in diesem Artikel angeführte mögliche Heilwirkungen von Pflanzen und Zubereitungen sind nicht als ärztliche Handlungsempfehlungen zu verstehen und ersetzen keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.

Linktipps


– Globuli – was können die kleinen Kügelchen wirklich?
– Mittel und Methoden gegen Haarausfall
– Giftpflanze Engelstrompete
– Giftpflanze Rittersporn

Das könnte Sie auch interessieren...

Купить Карепрост

pills24.com.ua

виагра отзывы покупателей