1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 Bewertungen, Durchschnitt: 3,67 Sterne von 5)
Eierschwammerl-Rucola-Salat | Rezept

Eierschwammerl-Rucola-Salat | Rezept

Eierschwammerl-Ruccola-Salat

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 1 Knoblauchzehe
  • 8 EL Olivenöl
  • 1 TL Senf
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 400 g Eierschwammerl
  • 12 Riesengarnelen
  • 200 g Rucola
  • 2 Schalotten
  • 3 EL Sherryessig


Eierschwammerl-Ruccola-Salat mit gebratenen Garnelen – Zubereitung:

1. Die Riesengarnelen entdarmen und 1 EL Olivenöl zusammen mit dem Knoblauch kurz und knackig anbraten, auf Küchenpapaier abtropfen lassen und etwas salzen.

2. Eierschwammerl (Pfifferlinge) putzen und gründlich mit einem Pinsel oder einer Bürste säubern, möglichst nicht abbrausen.

3. Rucola waschen u. dicke Stiele abschneiden. Sherryessig mit Olivenöl u. Senf aufschlagen, mit Salz u. Pfeffer abschmecken.

4. Dann die Eierschwammerl scharf mit wenig Olivenöl anbraten, dann die Hitze reduzieren, etwas Butter dazugeben und salzen.

5. Salat gut mit der Marinade vermischen. Eierschwammerl und Riesengarnelen auf dem Salat verteilen und anrichten.

Zubereitungszeit: ca. 20 Min.

Ernährungsinformation: Eierschwammerl (Pfifferlinge) sind in der Küche wegen ihres würzigen Geschmacks und der guten Haltbarkeit sehr beliebt. Sie wachsen vor allem in Misch- und Nadelwäldern vor und lieben trockene, basen- und nährstoffarme Böden. Saison ist von Juli bis Oktober. wie die meisten anderen Pilze bestehen zu ca. 90% aus Wasser und sie sind deshalb sehr kalorienarm – 100 Gramm enthalten 15 Kilokalorien oder 63 Kilojoule.

Eierschwammerl sind ausgezeichnete Beilagen zu Fleisch-, Wild- und Eierspeisen. Sie werden vor allem gedünstet und zu Saucen oder als Suppeneinlagen verwendet. Eierschwammerl harmonieren auch sehr gut mit Reis. Im Gemüsefach des Kühlschranks oder an einem kühlen dunklen Ort sind Eierschwammerl bis zu zwei Tagen haltbar. Zum Trocknen und Einfrieren sind sie nicht geeignet.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema ***


(gebundene Ausgabe)

Dieses Buch ist ein Muß für jeden Fischliebhaber oder Hobbykoch. Es ist halb Lexikon und halb Kochbuch. Das Lexikon gibt einen umfassenden, fachlich fundierten Überblick über alle eßbaren Fische bzw. Meerestiere; die Art, wo sie herkommen und aus welcher Region bestimmte Sorten am besten schmecken.

Der einzigartige Sonderband mit Rezeptteil und Warenkunde zeigt die Bandbreite der kulinarischen Möglichkeiten, Fisch und Meeresfrüchte zuzubereiten: legendäre Klassiker der Haute Cuisine ebenso wie regional beliebte Spezialitäten: Suppen und Eintöpfe, porchieren und dämpfen, dünsten und schmoren, Ofengerichte, Pfannengerichte, grillen und räuchern, Krustentiere und Schalentiere.

Kundenrezension: „Eines der besten Bücher zum Thema Fisch etc. überhaupt! Kein anderes Buch auf Deutsch bietet eine so umfassende Warenkunde der international angebotenen Fische mit sehr guten Fotos.“

—- Anzeige —-

Linktipps:

– Rezept: Eierschwammerl-Omelett
– Rezept: Ruccola-Salat
– Herbst ist Pilzsaison
– Wertvolle Speiseöle: gesunder Genuss