1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 Sterne von 5)
Eierschwammerlgulasch | Rezept

Eierschwammerlgulasch | Rezept

Eierschwammerlgulasch

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 1 EL Butter
  • 2 Stk Knoblauchzehen
  • 1 TL Paprikapulver
  • frischer Thymian
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 500 g Eierschwammerl
  • 1 Becher Sauerrahm
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Stk Zwiebel


Eierschwammerlgulasch – Zubereitung:

1. Schwammerl mit einer Bürste gut putzen, die kleineren Schwammerl ganz lassen, größere eventuell grob zerteilen (halbieren oder vierteln).

2. Zwiebel würfelig schneiden und in Butter glasig dünsten. Schwammerl dazugeben, Paprikapulver einstreuen und Tomatenmark einrühren.

3. Ein 1/16 l Wasser (oder Brühe) zugeben, salzen, pfeffern und zerdrückten Knoblauch einrühren.

4. Bei geschlossenen Deckel ca. 1/2 Stunde weich dünsten. Den Rahm mit der gehackten Petersilie gut vermengen und einrühren. Hitze reduzieren und das Gulasch noch einige Minuten weiterkochen lassen.

5. Auf Tellern anrichten und mit frischen Thymianblättchen bestreut servieren.

Zubereitungszeit: ca. 40 Min.

Tipp: Das Eierschwammerlgulasch serviert man klassisch mit Semmel- oder Serviettenknödeln und grünem Salat. Das cremige Schwammerlgulasch begeistert jeden Schwammerfan und ist zudem schnell und einfach zubereitet. Eierschwammerl (Pfifferlinge) sind in der Küche wegen ihres würzigen Geschmacks und der guten Haltbarkeit sehr beliebt. Mit Eiern harmonieren sie genauso gut wie mit Saucen, Petersilie und Pfeffer. In Österreich ist von Juli bis Oktober Saison, in den Supermärkten ist aber nur selten einheimische Ware erhältlich, zumeist kommen die Schwammerl dort aus dem Baltikum (z.b. Litauen). Österreichische Eierschwammerl erhalten sie hauptsächlich auf heimischen Märkten.

Preis: EUR 4,30
()

Linktipps:

– Rezept: Eierschwammerl-Omelett
– Rezept: Eierschwammerl-Ruccola-Salat
– Rezept: gebackene Champignons
– Rezept: Gefüllte Champignons
– Herbst ist Pilzsaison