Sind erstgeborene Babys seltener krank?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)

Erstgeborene seltener krank?

Erstgeborene Kinder sind in den ersten Lebensmonaten seltener krank als Zweit- oder Drittgeborene. Trotzdem entwicklt sich ihr Immunsystem normal und der Körper produziere ausreichend Abwehrstoffe. Dies fand der Kinderarzt Andreas Busse (Tegernsee) heraus, wie die Apothekenzeitschrift „Baby und die ersten Lebensjahre“ in berichtete.

Die Sorge mancher Eltern, ihre Kinder produzierten nicht genügend Abwehrstoffe, sei unbegründet, schrieb Busse. Erstgeborene seien durch mütterliche Abwehrstoffe geschützt und hätten kaum Kontakt zu Menschen, die sie anstecken könnten. Dennoch könne sich das Immunsystem ausreichend mit Umweltkeimen auseinander setzen und seine Abwehr trainieren. Ab dem zweiten Lebensjahr sollten sie aber mit anderen Kindern in Kontakt kommen, um ihr Immunsystem zu stärken, riet der Kinderarzt.

Linktipps

Webfamilie Österreich

Gestose – schwangerschaftsspezifische Erkrankung

Baby-Corner: Alle Themen im Überblick

https://rezeptfrei-viagra.com/

http://www.pharmacy24.com.ua

www.cialis-viagra.com.ua/sialis-tadalafil/sialis-20-mg/sialis-super-aktiv-tadalista-super-active