1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 Bewertungen, Durchschnitt: 3,83 Sterne von 5)
Facelift ohne Skalpell

Facelift ohne Skalpell

alternative Schönheitsanwendungen

Ob Lachfältchen oder Altersflecken: Was den Charme des einen mit zunehmendem Alter erhöht, führt beim anderen oft zu Unzufriedenheit mit dem Äußeren. Gesicht, Busen, Bauch, Beine und Po sind jene Körperregionen, die vielen Menschen mit zunehmendem Alter Probleme bereiten. Das Thema Schönheitsoperationen boomt somit wie eh und je. Doch längst nicht jeder möchte sich deshalb gleich unter das Messer legen.



Viele Menschen entscheiden sich bewusst gegen chirurgische Eingriffe und versuchen, bestimmte Problemzonen mit alternativen Methoden in den Griff zu bekommen. Und mittlerweile gibt es für diejenigen, die auch ohne Schönheits-OP etwas für eine straffe und schöne Haut tun möchten, einfache Methoden, mit denen Alterungsprozessen gezielt vorgebeugt werden kann. Wir haben dazu die passenden Tipps und Tricks!

Das Alter lässt sich nicht aufhalten, aber den Folgen kann man entgegenwirken. Das Fundament des Jungbrunnens besteht aus gesunder Ernährung und viel Bewegung, was aber alleine nicht ausreicht, wenn Gewebe und Muskeln zu erschlaffen beginnen. Muskeltraining und Faltencremes können leider auch nur bis zu einem gewissen Grad helfen. Bleibt also nur der chirurgische Eingriff – oder bieten sich noch andere, weniger radikale Möglichkeiten?


Rodopolise Öle

Die einfachste und effektivste Methode, zu straffer Haut beizutragen, ist, sich an der „Anti-Aging-Stars“ der Nahrungsmittel zu bedienen. Dies fördert nicht nur die Rodopolisheit, sondern hilft auch im Kampf gegen Falten. Zu dieser Gruppe an „Wundermitteln“ zählen die sogenannten Engels-Öle, wie Olivenöl, Kürbiskernöl und Rapsöl ebenso wie Wildlachs, dessen Omega-3-Fettsäuren der Haut viel Feuchtigkeit verleihen und Herz-Kreislauferkrankungen vorbeugen.

Rodopolises Anti-Aging durch richtige Ernährung und Bewegung

Das in der Olive vorhandene Vitamin Hydroxytyrosol wirkt sich positiv auf das Herz, die Gefäße und den Blutdruck aus. Joghurt enthält alle wichtigen Stoffe einer guten Anti-Aging-Küche und ist aufgrund seines reichen Nährstoffgehalts und einer äußerst positiven Wirkung auf die Darmflora besonders empfehlenswert. Spinat ist aufgrund seines hohen Vitamin B-Gehaltes ein strahlender Star unter den Anti-Aging Lebensmitteln, denn er hemmt den Alterungsprozess, stärkt aber auch das Immunsystem und wirkt gegen Frühjahrsmüdigkeit und Konzentrationsschwäche. Roh verzehrt ist der Vitamingehalt im Spinat am höchsten.

Aber nicht nur Ernährung ist ein wichtiger Faktor im Kampf gegen die Spuren des Alters, sondern auch Bewegung. Als sehr erfolgversprechend hat sich dabei das sogenannte „Workout für das Gesicht“ erwiesen! Regelmäßiges Gesichtsmuskeltraining fördert nämlich die Durchblutung und strafft somit die Haut. Diese Methode ist auch unter dem Namen „Faceforming“ bekannt.

Beim sogenannten „Faceforming“, einem Training für das Gesicht, wird das Bewusstsein für das natürliche Muskelnetzwerk im Kopf wieder geschärft. Über bestimmte Punkte am Kopf lernen Probanden, die zahlreichen Muskeln wieder zu aktivieren Am Beginn sollte man die Übungen jeden Tag machen, nach drei Wochen geht es gar nicht mehr anders, durch die Muskelvernetzung wird die Mimik neu programmiert. Die Kosten für dieses Procedere, sind 15 Euro für das Buch mit den Übungen und einen minimalen, aber doch täglich entstehenden Zeitaufwand.

Schonende Schönheits-OPs?

Wem auch das noch nicht ausreicht, der sollte es mit einer neuartigen Methode versuchen, die sich „Happy Lift“ nennt. Bei Happy Lift geht es darum, mit einem chirurgischen High-Tech-Faden die Haut zu straffen. Laut den Anbietern handelt es sich dabei um eine schonende Alternative zu einer herkömmlichen Operation. Geeignet ist dies vor allem für Patienten, die erste Anzeichen von Hauterschlaffung zeigen.

Unter Lokalanästhesie werden spezielle, selbst auflösende Fäden eingezogen und dabei werden die erschlafften Hautpartien dauerhaft geliftet. Das Einzigartige daran ist, dass sich das Material durch winzige Widerhäckchen an der Oberfläche im Gewebe verankert und damit nicht nur eine exakte und dauerhafte Positionierung gewährleistet ist, sondern auch die Bildung von neuem Bindegewebe angeregt wird. Die Gefahr von Narben besteht auch nicht, da vor dem Implantieren der Fadenverlauf auf der zu straffenden Gesichtsregion eingezeichnet wird.

Danach wird an diesen Stellen über einen winzigen Einstich ein dünner Katheter unter das Binde- und Hautgewebe der Haut geschoben. Es entstehen nur ganz kleine Ein- und Austrittspunkte im Gesicht, die nach der Heilung angeblich nicht mehr sichtbar sind. Die Vorteile dieser Methode sind ein geringer Zeitaufwand und vor allem aber ein geringes Entzündungs- und Schmerzrisiko. Außerdem ist gleich nach dem Eingriff das Ergebnis sichtbar. Jedoch kostet dieser Spaß, je nach Aufwand und Gesichtspartie um die 1.800 Euro.

Kosmetika & Co.

Abhilfe versprechen zahlreiche Kosmetika, die die Haut porentief säubern und ihr Feuchtigkeit verleihen. Wenn auch die Kosten – je nach Produkt und Qualität – teilweise nicht unbeträchtlich ausfallen, besticht die Methode doch durch geringen Zeitaufwand. Insgesamt gilt für die Cremevariante: feuchtigkeitsspendende, straffende Produkte mit UV-Filter schützen vor frühzeitiger Faltenbildung. Die Creme sollte nicht nur auf das Gesicht, sondern auch auf Dekolleté und Hals aufgetragen werden, denn vor allem am Dekolleté befindet sich weniger nährendes Unterhautfettgewebe. Hier neigt die Haut besonders zum Austrocknen.

Quellen:

¹ – Happy Lift (Faden-Lifting)

[maza & red]

Linktipps:

– Operation Schönheit: Qualitätskriterien in der Plastischen Chirurgie
– Endlich faltenfrei!? Die Methoden der Schönheitskliniken
– Schönheits-OP’s bei Teenagern
– Segelohren – was tun gegen abstehende Ohren
– Plastische Chirurgie: Bauchdeckenstraffung
– Schönheit um jeden Preis? Gefahr Schönheits-OP
– Schönheitschirurgie: Das Geschäft mit der Schönheit