1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 3,00 Sterne von 5)
Den Geburtstermin des Babys richtig berechnen

Den Geburtstermin des Babys richtig berechnen

Geburtstermin

Nur ca. 5 % aller Baby kommen genau zum errechneten Geburtstermin. 80% haben es bis zu 2 Wochen eiliger, oder „bummeln“ eben diese 2 Wochen nach. Wie aber berechnet man den Geburtstermin? Wir haben die einfache Formel wie sie den Geburtstermin berechnen können.



Die Faustregel

Sie wollen wissen, wann das Baby kommt? Sie wollen den geburtstermin möglichst geneu berechnen? Wir wissen wie’s geht:

Bei einer Zykluslänge von 28 Tagen (4 Wochen) beträgt die Dauer der Schwangerschaft 40 Wochen. Dies wird vom 1. Tag der letzten Regelblutung an gerechnet. Berechnet vom Zeitpunkt der Befruchtung aus, dauert die Schwangerschaft 38 Wochen (oder ca. 266 Tage lang).

Also vom Zeitpunkt der Befruchtung bis zur Geburt dauert es etwa 266 Tage oder 38 Wochen. Das heißt, vom Zeitpunkt der letzten Menstruation bis zur Geburt vergehen rund 280 Tage also etwas über 9 Kalendermonate.

So berechnen Sie den Geburtstermin:

– Der erste Tag Ihrer letzten Periode ist der erste Tag Ihrer Schwangerschaftsrechnung.
– Da Sie aber frühestens 14 Tage nach diesem Termin schwanger werden können und ein Baby etwa 38 Wochen für die Entwicklung im Mutterleib braucht, sind Sie nach dieser Rechnung insgesamt 40 Wochen lang schwanger.
– Addieren Sie also zum ersten Tag Ihrer letzten Periode sieben Tage und ziehen Sie dann drei Monate ab und Sie haben den Geburtstermin.

Beispiel zur Berechnung des Geburtstermins:

– Ihre letzte Blutung setzte am 10. Juli ein.
– Wenn Sie sieben Tage dazuaddieren, haben Sie den 17. Juli.
– Nun ziehen Sie drei Monate ab und erhalten den 17. April.

Geburstermin: 17. April!

Statistisch betrachtet dauert eine Schwangerschaft in Österreich ca. 39 Wochen, in (häufigen) Ausnahmefällen aber auch 40 oder 41 Wochen.


Die Schwangerschaft mit einem Foto- oder Video-Tagebuch begleiten
Baby-Corner: Alle Themen im Überblick