Gefüllter Kürbis mit Erdäpfel-Haube | Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Durchschnitt: 3,50 Sterne von 5)

gefüllter Hokkaido Kürbis

Zutaten (4 Portionen):

  • 4 kleine Kürbisse (mit eßbarer Schale – z.B. Hokkaido-Kürbis), je etwa 500g
  • 1 kg Faschiertes (Hackfleisch) gemsicht (schwein(Rind) oder vom Lamm
  • 2 Stange/n Lauch
  • 2 Tomaten
  • 2 Handvoll Petersilie
  • Püree (Fertigzubereitung aus dem Beutel) – mit mind 0,25l Milch
  • 4 Zehe/n Knoblauch
  • 2 EL Tomatenmark
  • 4 EL Crème fraîche
  • 200 g Feta-Käse
  • Cayennepfeffer
  • 1 TL Paprikapulver, rosenscharf
  • Salz und Pfeffer, Pfeffer
  • 1 Zehe/n Knoblauche


1.) Vom Kürbis Deckel abschneiden, Kerne ausschaben und weggeben. Dann bis auf eine ca. 1 cm dicke Wand das Fruchtfleisch ausschaben und beiseite stellen. Kürbis kommt leer mit Deckel drauf für ca. 15 Minuten in den ca. 180 Grad heißen Ofen.

2.) Inzwischen Lauch schneiden, Knoblauch hacken, Tomate würfeln, das Hackfleisch und sehr klein geschnetzeltes Kürbisfleisch in der Butter gut anbraten, wenn das Fleisch durch ist Gemüse dazugeben, Tomatenmark dazu und noch mal 5 Minuten unter Rühren braten. Cayennepfeffer, gehackte Petersilie, Salz und Crème fraîche einrühren.

3.) Dann den Kürbis aus dem Rohr nehmen und die Masse einfüllen, immer zwischendurch ein paar kleine Würfelchen Fetakäse einstreuen.

4.) Erdäpfelpüree (Kartoffelpüree) nach Packungsanleitung zubereiten, jeweils zwei gehäfte Löffel davon auf die gefüllten Kürbisse geben und das Ganze noch mal bei 180 Grad 20 Minuten in den Ofen.

5.) Vor dem Servieren mit etwas Rosenpaprika und Cayennepfeffer bestreuen.

Zubereitungszeit: ca. 40 min.

Ernährungsinformation: Der Hokkaidokürbis stammt ursprünglich aus Japan – von der zweitgrößten Insel, die auch als Namensgeberin fungierte. Er ist ein breitrunder, orangeroter oder dunkelgrüner Speisekürbis mit einem Gewicht von etwa 1 bis 2 Kilogramm, dessen dünne Schale anders als bei den meisten übrigen Kürbissorten beim Kochen weich wird und mitverzehrt werden kann. Sein Fleisch steckt wie das seiner Kollegen voller Betakarotin, Kalium und Eisen und verträgt sich perfekt mit Muskat, Curry, Zimt und Nelken.

Nicht verfügbar

Linktipps

– Rezept: Kürbiscremesuppe vegan
– Rezept: Gefüllter Kürbis (vegetarisch)
– Rezept: Kürbissuppe
– Rezept: Gebackener Kürbis
– Rezept: gratinierte Kürbispalatschinken
– Rezept: Spaghetti-Kürbis mit Gorgonzola
– Rezept: Gefüllter Hokkaido-Kürbis
– Weitere Kürbisrezepte

Das könnte Dich auch interessieren …

cialis-viagra.com.ua/sialis-tadalafil/sialis-20-mg/sialis-professional-vidalista-professional

https://casinoworld123.info

www.adulttorrent.org/search/CMNM