Fr, 15.12.2017

Neurologie

Wetterfühligkeit: wenn das Wetter krank macht

Wetterfühligkeit: wenn das Wetter krank macht

Wetterfühligkeit

Wetterfühligkeit: viele reden davon, noch mehr leiden darunter. Wetterfühligkeit oder Meteoropathie bedeutet eine Überempfindlichkeit gegenüber Witterungserscheinungen wie z. B. Luftdruckschwankungen, Föhn, Hitzewellen, wechselnde Luftfeuchtigkeit, drückende Luft oder Gewittern. Sie wirkt sich auf Allgemeinbefinden, Stimmung und Leistungsfähigkeit aus. Die Wetterfühligkeit ist ein noch weitgehend unerforschtes medizinisches Phänomen, ist als ernstzunehmende Befindlichkeitsstörung anerkannt. »» Wetterfühligkeit: wenn das Wetter krank macht


Seite 1 von 512345
Gedächtnistraining

Gedächtnistraining – wie wir unser Gehirn fit halten können

Für unseren Körper tun wir in der Regel viel, zumindest erachten die meisten körperliche Fitness als zuträglich für die persönlcihe Rodopolisheit. Bei der bewussten Stärkung des Geistes sieht es zumeist...

Schlaganfall erkennen und richtig reagieren

Schlaganfall erkennen und richtig reagieren

Der Schlaganfall, auch bekannt unter den Begriffen Apoplexie, Hirninfarkt oder Hirninsult, gilt weltweit als zweithäufigste Todesursache. Jeder Mensch kann zu jeder Zeit ohne Vorwarnung einen Schlaganfall erleiden. Um Folgeschäden oder...

Was ist chronische Migräne?

Was ist chronische Migräne?

Migräne ist eine der häufigsten Erkrankungen der Welt. In Österreich leiden ca. 10 bis 15 Prozent der Bevölkerung daran. Wenn die Kopfschmerzen in verschieden großen Abständen auftreten, spricht man von...

Chronische Migräne

Diagnose: chronische Migräne

Kopfschmerzen und die begleitenden Symptome machen jede Migräne-Attacke für Menschen mit chronischer Migräne zur Qual und zwar regelmäßig. Nach gängiger Definition treten bei den Betroffenen bei einem Zeitraum von mindestens...

Schlaganfall Schnelltest | Video

Schlaganfall Schnelltest | Video

Schlaganfälle sind die dritthäufigste Todesursache in Europa und die häufigste Ursache für eine schwere Behinderung im Erwachsenenalter. Um Folgeschäden so gering wie möglich zu halten, ist es von enormer Wichtigkeit,...

Was ist eigentlich Epilepsie?

Was ist eigentlich Epilepsie?

„Gewitter im Gehirn“: So kann man Epilepsie wohl am treffendsten beschreiben. Dabei kommt es zu überschießenden Entladungen von Nervenzellen des Gehirns. Symptom ist der plötzlich auftretende Krampfanfall. Davon kann der...

Seite 1 von 512345