1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 Sterne von 5)
Kalbsrücken mit Gemüsesauce | Rezept

Kalbsrücken mit Gemüsesauce | Rezept

Kalbsrücken mit Gemüsesauce - Rezept

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 125 g frische Cranberries
  • 1 Birne
  • 3 EL Zucker
  • 1 EL Rohrzucker
  • 2 MS Lebkuchengewürz
  • Petersilie zum Bestreuen
  • 800 g ausgelöster Kalbsrücken
  • 400 ml Kalbsfond (Glas)
  • 500 g Petersilienwurzeln
  • 1 kl. Stück Ingwer
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Öl
Diesen Artikel drucken


Kalbsrücken mit fruchtiger Gemüsesauce – Zubereitung:

1. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Öl erhitzen. Fleisch darin ringsum anbraten. Bratensatz mit 200 ml Kalbsfond ablöschen. Im vorgeheizten Backofen bei 140 °C (Gas: Stufe 1 – 2, Umluft: 120 °C) ca. 60 – 75 Minuten braten.

2. Petersilienwurzeln schälen und in Stücke schneiden. Ingwer schälen und fein würfeln. Zwiebel pellen und würfeln. Olivenöl erhitzen, Zwiebel und Ingwer darin kurz andünsten. Petersilienwurzeln zugeben und den restlichen Kalbsfond angießen. Zugedeckt ca. 10 Minuten garen. Cranberries zugeben. Birne vierteln, schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Zusammen mit den beiden Zuckersorten zugeben und alles weitere 6 – 8 Minuten garen, bis die Cranberries weich sind. Mit Salz, Lebkuchengewürz und Pfeffer abschmecken.

3. Fleisch ca. 5 Minuten ruhen lassen und in Scheiben schneiden. Bratenfond zu den Petersilienwurzeln geben. Sauce nochmals abschmecken. Alles zusammen mit Petersilie bestreut anrichten.

4. Dazu Salzkartoffeln, kleine Kartoffelknöderl oder ein Kartoffelgratin reichen.

Zubereitungszeit: ca. 70 Minuten

Nährwertangaben pro Portion:

Energie: 378 kcal / 1579 kJ
Eiweiß 42 g
Fett: 10,6 g
Kohlenhydrate: 28 g

Foto: www.cranberries-usa.at

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema ***

Jamie Oliver startete 1998 seine phänomenale Karriere als jüngster TV-Koch der BBC mit der Koch-Kultserie „The Naked Chef“. Die Briten sind hin und weg von seiner „nackten“, das heißt schnörkellosen aber köstlichen neuen Küche. Und auch der rest von Europa liebt den Kochstil des sympathischen Engländers.

Küche der Heimat: In mehreren Kategorien stellt Oliver gewohnt alltagstaugliche, aber raffinierte Rezepte von deftig bis leicht vor, die ohne großen Aufwand nachgekocht werden können. Und manch einer staunt ob der Rafiness der so oft belächelten englischen Küche. Wichtig wie immer: tadellose Zutaten und frische Ideen.

Kundenrezension: „Ich mag den Kochstil von Jamie Oliver. Er ist einfach, nachvollziehbar, ohne großen Schnickschnack und trotzdem hat man am Ende meist ein raffiniertes Resultat.“

—- Anzeige —-

Linktipps:

– Rezept: Gekochtes Rindfleisch mit Cranberry-Chutney
– Rezept: Kalbsrouladen mit Cranberry-Füllung
– Rezept: Kalbsschnitzel mit Balsamico-Sauce
– Rezept: Gemüsesalat mit Filetscheiben
– Kalb | Kalorientabelle

Diesen Artikel drucken