1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 Sterne von 5)
Kürbissalat mit Schafkäse | Rezept

Kürbissalat mit Schafkäse | Rezept

Kürbissalat

Zutaten für 4 Portionen:

  • 300 g Kürbisfruchtfleisch
  • 100 g Zuckerschoten
  • 1 weiße Gemüsezwiebel
  • 1 grüne Spitzpaprika
  • 100 g Cocktailtomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 grüne Peperoni
  • 2 EL Apfelessig
  • 2 EL Zitronensaft
  • 4 EL Olivenöl
  • 200 g Schafkäse (Feta)
  • 8 Romana-Salatblätter (gewaschen)
  • 1 Bund Minze
  • Salz, Pfeffer
Diesen Artikel drucken


Knackiger Kürbissalat mit Schafkäse

Zubereitung:

1. Kürbisfruchtfleisch in dünne Stifte schneiden. Zuckerschoten putzen. Kürbisstifte und Zuckerschoten nacheinander in kochendem Salzwasser je ca. 3 Minuten blanchieren, in ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen.

2. Zwiebel schälen und längs in feine Spalten schneiden. Spitzpaprika waschen, putzen und quer in dünne Ringe schneiden. Cocktailtomaten waschen, vierteln, Stielansätze entfernen.

3. Knoblauch schälen. Peperoni putzen und waschen. Knoblauch und Peperoni fein hacken, mit Apfelessig, Zitronensaft und Olivenöl gut verrühren. Die Vinaigrette mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Feta in kleine Würfel schneiden. 6. Die Salatblätter auf Teller verteilen. Kürbisstifte, Zuckerschoten, Zwiebel, Paprika und Tomaten in eine Schüssel geben, Vinaigrette zugeben und alles gut vermischen. Gemüse auf den Salatblättern verteilen, Fetawürfel darauf geben. Minzeblättchen waschen, trockenschütteln und den Kürbissalat damit bestreuen.

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

Nährwertangaben: pro Portion ca. 290 kcal, 20 g Fett

Dieses Rezept wurde eingeschickt von Frau Ernestine K., Eisenstadt – herzlichen Dank!

*** Der aktuelle Buchtipp ***


für morgens, mittags, abends (Broschiert)

Das Ernährungskonzept, nach dem das Schlank-im-Schlaf-Programm funktioniert, heißt Insulin-Trennkost. Insulin-Trennkost bedeutet essen nach der Bio-Uhr: Morgens sorgen Kohlenhydrate für einen Warmstart in den Tag. Mittags gibt es Mischkost und abends hauptsächlich Eiweiß und Vitamine.

So schaltet der Körper nachts auf Fettabbau und man nimmt im Schlaf ab. Der Vorteil: Man muss weder Kalorien noch Punkte zählen. Wichtig ist vielmehr, zur richtigen Zeit das Richtige zu essen. Der Nachteil (für alle, die gern snacken): Zwischen den drei Hauptmalzeiten gibt es mindestens fünf Stunden nichts. Diese Pausen sind nötig, damit der Insulinspiegel nach dem Essen wieder absinken kann.

Kundenrezension: „Es funktioniert wirklich: einleuchtende Methode, super erklärt – tolle Rezepte!“

—- Anzeige —-

Linktipps:

– Rezept: Kürbisröstinchen
– Rezept: Butternusskürbis mit Schafkäse und Kräuterpesto
– Rezept: Gebackener Ziegenkäse mit Preiselbeersauce
– Rezept: Vogerlsalat mit gebratenem Halloumi
– Weitere Kürbisrezepte

Diesen Artikel drucken