1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 Bewertungen, Durchschnitt: 3,71 Sterne von 5)
Lachsfilet auf Blattspinat | Rezept

Lachsfilet auf Blattspinat | Rezept

Lachsfilet auf Blattspinat

Zutaten (4 Portionen):

  • 600 g Blattspinat (tiefgefroren)
  • 2 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehe
  • 4 EL Pflanzencreme
  • Jodsalz
  • Pfeffer
  • Muskatnuß
  • 2 gestrichener EL Mehl
  • 300 ml fettarme Milch
  • 4 Ecken Schmelzkäse
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 600 g festkochende Kartoffeln
  • 4 Lachsfilets ( 150 g)
  • 4 große Bögen Alufolie
Diesen Artikel drucken


Lachsfilet auf Blattspinat – Zubereitung

1. Spinat auftauen lassen.

2. Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen, fein hacken oder durch einePresse drücken und in 2 EL heiße Pflanzencreme andünsten.

3. Den aufgetauten Spinat kurz darin schwenken. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

4. Restliche Pflanzencreme bei milder Hitze in einem kleinen Topf zerlassen. Das Mehl mit einem Schneebesen unterrühren, bis die Masse glatt ist. Nach und nach die Milch unterrühren und den Käse in der Sauce schmelzen. Ebenfalls mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Zuletzt die Petersilie unter die Bchamelsauce rühren und dann beiseite stellen.
Die Kartoffeln waschen, schälen und in gleichmäßig dünne Scheiben schneiden. Schuppenförmig in eine gefettete Gratin-form schichten. Mit der Käsesauce begießen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 35-40 Minuten backen.

5. Lachsfilets waschen, trockentupfen und leicht salzen und pfeffern.

6. Den Spinat auf die Alufolie verteilen und je ein Lachsfilet daraufsetzen. Die Ränder der Folie zusammendrücken, dabei zwischen Fisch und Folie etwas Raum lassen. In den letzten 25 Minuten mit in den Ofen geben.

7. Das fertig gegarte Kartoffelgratin auf zwei Tellern verteilen. Den Fisch zusammen mit dem Blattspinat aus der Folie heben und neben das Gratin setzen.

Getränketipp: Chardonnay

4 Portionen, Zubereitung ca. 60 Minuten

Brennwert pro Portion ca: 2.185 kJ/520 kcal
Nährwerte pro Portion ca: Eiweiß: 42g, KH: 32g, F:25g

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema ***


(gebundene Ausgabe)

Dieses Buch ist ein Muß für jeden Fischliebhaber oder Hobbykoch. Es ist halb Lexikon und halb Kochbuch. Das Lexikon gibt einen umfassenden, fachlich fundierten Überblick über alle eßbaren Fische bzw. Meerestiere; die Art, wo sie herkommen und aus welcher Region bestimmte Sorten am besten schmecken.

Der einzigartige Sonderband mit Rezeptteil und Warenkunde zeigt die Bandbreite der kulinarischen Möglichkeiten, Fisch und Meeresfrüchte zuzubereiten: legendäre Klassiker der Haute Cuisine ebenso wie regional beliebte Spezialitäten: Suppen und Eintöpfe, porchieren und dämpfen, dünsten und schmoren, Ofengerichte, Pfannengerichte, grillen und räuchern, Krustentiere und Schalentiere.

Kundenrezension: “ Eines der besten Bücher zum Thema Fisch etc. überhaupt! Kein anderes Buch auf Deutsch bietet eine so umfassende Warenkunde der international angebotenen Fische mit sehr guten Fotos.“

—- Anzeige —-

Linktipps:

– Rezept: Fenchel-Fisch-Auflauf
– Rezept: Gemüse-Fisch-Pfanne
– Rezept: Sardinen mit Pestofülle
– Rezept: Blattspinat mit Rosinen und Mandeln
– Rezept: Lachs im Backteig
– Rezept: Lachsfilet vom Grill
– Fischrezepte

Diesen Artikel drucken
Anastasia Lopez