Lexikon: H

Hyperbare Sauerstofftherapie

Hyperbare Sauerstofftherapie | Medizinlexikon

Die Hyperbare Sauerstofftherapie (HBO), also die Verabreichung von Sauerstoff unter Überdruckbedingungen, ist eine vielversprechende Behandlungsform mit breitem Einsatzspektrum. Patienten werden dabei in einer Druckkammer einem erhöhten Umgebungsdruck ausgesetzt, während sie gleichzeitig konzentrierten Sauerstoff einatmen....

Heimlich-Manöver

Heimlich-Manöver bei Erstickungsgefahr | Medizinlexikon

Jenen legendären Griff, der bereits in unzähligen Hollywoodfilmen Leben rettete gibt es wirklich: das sogenannte Heimlich Manöver beschreibt einen speziellen Handgriff, der als Erste Hilfe Maßnahme bei Erstickungsgefahr gesetzt wird um Menschen mit einem...

Harnwegsinfekt, Medizinlexikon Ansichtsbild

Medizinlexikon: Harnwegsinfekt

Als Harnwegsinfekt (HWI) wird eine durch Krankheitserreger verursachte Infektionskrankheit der ableitenden Harnwege bezeichnet. Normalerweise ist Urin steril, befinden sich allerdings Bakterien darin deutet der Nachweis auf eine Harnwegsinfektion hin. Um dem Befund eine krankhafte...

Herz, cardia, cor

Medizinlexikon: Herz [Organe]

Das Herz ist ein etwa 300 Gramm schwerer, faustgroßer Hohlmuskel (Männer: ca. 320 g, Frauen: ca. 280 g), der, unmittelbar hinter dem Brustbein gelegen, den gesamten Körper mit Blut versorgt. Bei normaler Anstrengung eines...

Hämatom, blauer Fleck, Bluterguss

Hämatom | Medizinlexikon

Unter einem Hämatom versteht man eine Blutansammlung aus verletzten Blutgefäßen (aus denen Blut austritt) im umliegenden Körpergewebe. Weitere Bezeichnungen für das Hämatom: Bluterguss, Veilchen (am Auge), blauer Fleck.

Homotoxikologie

Medizinlexikon: Homotoxikologie

Die Homotoxikologie ist eine Theorie, die von Hans-Heinrich Reckeweg entwickelt wurde und welche die Basis einer alternativmedizinischen Methode bildet: Alle pathologischen Vorgänge, welche sich als Krankheiten – von Reckeweg als „Homotoxikosen“ bezeichnet – äußern...

Hirnatrophie

Medizinlexikon: Hirnatrophie – Gehirnschwund

Der allmähliche Verlust von Gehirnsubstanz wird als Hirnatrophie (populär: Gehirnschwund) bezeichnet. Ein Rückgang der Größe sowie der Masse des Gehirns ist im gewissen Umfang beim Altern normal. Überdurchschnittlicher Rückgang (in Relation mit dem Alter...

Hyperlipidämie

Medizinlexikon: Hyperlipidämie

Unter dem Begiff Hyperlipidämie (oder auch häufig Hyperlipoporteinämie – HLP- genannt) versteht man eine erhöhte Konzentration des Cholesterins, der Triglyceride sowie der Lipoproteine mit Verschiebung des relativen Anteils der LDL- bzw. VLDL-Fraktion.

Hypertonie, Bluthochdruck

Medizinlexikon: Hypertonie

Die Mehrzahl aller Menschen in den westlichen Industrienationen entwickelt im Laufe ihres Lebens einen Bluthochdruck. In der Altersgruppe zwischen 25-34 Jahren haben 8%, bei den 60-74 jährigen über 60% einen erhöhten Blutdruck. Ein besonderes...

Heterogenie

Medizinlexikon: Heterogenie

[gr], heteros – ein Anderer, [gr], genesis – Entstehen Dieser Begiff steht in der Medizin für die Entstehung gleichartiger (oder nicht sicher unterscheidbarer) erblicher Merkmale. Häufig verwendet wird dieser Begriff im Bereich der Genetik:...

https://pharmacy24.com.ua

https://kokun.net/

https://pillsbank.net