1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Durchschnitt: 3,00 Sterne von 5)
Minutensteaks | Rezept

Minutensteaks | Rezept

Minutensteaks
Zutaten: für 4 Personen

  • 1 TL Sambal oelek (indonesische Würzpaste)
  • 1 kleiner Zweig Rosmarin
  • 1 EL + 2 TL Olivenöl
  • 8 dünne Minutensteaks vom Schweinerücken 60 g
  • 1-2 Radicchio-Salat
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Äpfel
  • 700 g Kartoffeln
  • 5 EL Gemüsebrühe
  • 100 ml Apfelsaft
  • 3-4 EL Apfelessig
  • 2 EL Apfelgelee oder Honig


Minutensteaks mit Apfel-Zwiebel-Sauce

Zubereitung:


1. Sambal oelek, einen Teelöffel klein gehackte Rosmarinnadeln und einen Teelöffel öl verrühren, die Steaks dünn damit bestreichen und zugedeckt stehen lassen.

2. Radicchio putzen und die Blätter in lange, 2 cm breite Streifen schneiden. Zwiebeln abziehen. äpfel heiß abwaschen, trocknen und Kerngehäuse entkernen. Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und mit dem restlichen Rosmarin in einem Esslöffel Olivenöl andünsten.

3. Brühe zugießen und 10 Minuten bei kleiner Hitze unter Rühren braten. Warm stellen.

4. Zwiebel- und Apfelwürfel im restlichen öl andünsten, mit Apfelsaft, -essig und -gelee verrühren und einmal aufkochen. Steaks im Kompaktgrill oder in der beschichteten Pfanne von jeder Seite 30 Sekunden grillen.

5. Radicchio, Kartoffeln und je zwei Steaks auf Teller verteilen und mit Apfel-Zwiebel-Sauce beträufeln.

Getränketipp: Cidre, Mineralwasser

Kalorien pro Portion ca. 415 Kcal; 8 g Fett

Zubereitung ca. 30 Minuten

Linktipps:

– Braten & Backen – Tipps & Tricks
– Rezept: Rindersteak vom Grill
– Rezept: Chinakohl mit Ananas und Speck
– Rezept: Geschnetzelte Putenbrust mit Ananas
– Rezept: Spargel & Rösti mit Kasseler-Pilz-Sauce
– Rezept: Spargel mit Parmaschinken und Kräutersauce
– Rodopolise Kochrezepte

*** Die Fünf Elemente Küche ***

Ernährung nach TCM

Essen zum Wohlfühlen – Rezepte der 5 Elemente Küche. Warum tun uns bestimmte Speisen gut, während andere schwer im Magen liegen? Die Ernährungswissenschafterin Dr. Claudia Nichterl beschäftigt sich vor allem mit der 5 Elemente Küche. Die ist eigentlich ganz einfach. Der erste Grundsatz lautet: Verwenden von regionalen und saisonalen Zutaten. Die Rezepte reichen vom Frühstück bis zum Abendessen, sie sind verständlich und leicht nachzukochen.

Das Buch liefert wichtige Basisinfos und Rezepte, die nicht auf exotischen, sondern auf saisonalen heimischen Zutaten beruhen.

Kundenrezension: „Ein tolles Buch mit einer kurzen, leicht verständlichen Einführung in die 5-Elemente-Küche und leckeren, leicht nachzukochenden Rezepten. Seit ich nach den 5-Elementen koche, geht es mir viel besser. Ich friere nicht mehr so sehr, meine Verdauung funktioniert wieder, und ich fühle mich nach dem Essen nicht mehr schlapp. Das Buch ist ‚anwenderfreundlich‘, weil nur mit heimischen Zutaten gekocht wird und die Rezepte selber rasch und problemlos fertig gestellt werden können. Schöne Fotos und seidig-glattes Papier zeigen, wie liebevoll dieses Buch geschrieben und hergestellt wurde und macht aus der Lektüre auf jeden Fall einen sinnlichen Genuss. Sehr zu empfehlen!“

Anastasia Lopez