1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Perlhuhn in Rotgipflersaft | Rezept

Perlhuhn in Rotgipflersaft | Rezept

Perlhuhn in Rotgipflersaft | Rezept

Zutaten (für 4-6 Portionen):

  • 2 Perlhühner
  • 1 Flasche Rotgipfler oder einen anderen geschmackskräftigen, aber nicht zu säurebetonten Wein
  • 2 Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 4 Schalotten
  • evtl. Stangensellerie
  • Pilze (Steinpilze, Herbsttrompeten, Champignons)
  • 1 kl. Lorbeerblatt,
  • Weinbrand, Butter, Olivenöl, Pfefferkörner, Salz


Geschmortes Perlhuhn in Rotgipflersaft

Sie haben am Abend Gäste zu Besuch? –Dann ist das geschmorte Perlhuhn in Rotgipflersaft genau das Richtige, womit Sie ihre Gäste beeindrucken können. Es ist unter einer Stunde zubereitet und schmeckt ausgezeichnet. Eine Glas Wein dazu und „Prost“ auf einen schönen Abend.

Zubereitung:

1. Perlhühner in Brust und Keulen teilen. Keulen in Unter- und Oberkeulen trennen, die Bruststücke nochmalsdurchschneiden.

2. Karotten, Zwiebeln und evtl. Stangensellerie klein schneiden.

3. Fleisch in ein flaches Geschirr legen, Wein zugießen, Gemüse, Pfefferkörner und Lorbeerblatt zugeben. Geschirr bedecken, Fleisch mindestens 24 Stunden gekühlt marinieren.

4. Fleisch aus der Marinade heben, trocken tupfen, salzen und pfeffern. In einem Schmortopf Butter und Olivenöl erhitzen. Fleisch rundum anbraten. Mit einem guten Schuss Weinbrand ablöschen, Marinade
samt Gemüse und Gewürzen zugießen, bei bedecktem Geschirr bei 160 Grad schmoren, bis sich das Fleisch leicht von den Knochen lösen lässt.

5. Fleisch aus dem Topf heben, Marinade durch ein Sieb gießen. Pilze und Schalotten stückig schneiden, in Butter anbraten, mit dem Schmorsaft aufgießen. Saft kräftig einkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Dazu passt Feigen-Rotkraut. Für das Feigen-Kraut Rotkraut wie üblich zubereiten, klein geschnittene getrocknete Feigen unterheben, eventuell mit Spalten von frischen Feigen dekorieren.

Perlhühner mit Saft und Beilage anrichten.

Zubereitung ca. 40 Minuten

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema ***

Ab sofort gibt es keine Ausreden mehr, nicht zu Hause zu kochen. Denn in seinem neuen Kochbuch „Jamies 30-Minuten-Menüs“ zeigt Jamie Oliver, dass schmackhafte Menüs nicht zwangsläufig zeitintensiv und teuer sein müssen. Keines seiner 50 Menüs benötigt mithilfe des passenden Küchengeräts, guter Organisation und Jamies Tipps und Tricks mehr als 30 Minuten Aufmerksamkeit.

Ob Marokkanische Lammkoteletts mit Fladenbrot, würziger Couscous, gefüllte Paprikaschoten oder gegrillte Sardinen mit knusprigem Halloumi, Rucolasalat und Feigen – jedes der 50 Menüs mit Vor-, Haupt- und Nachspeise können Sie in 30 Minuten selbst zubereiten.

Kundenrezension: „Wenn man das Buch durchblättert, bekommt man richtig Lust, etwas Neues auszuprobieren. Nicht zu kompliziert, genau so wie ich es gerne mag. Guten Appetit!“

—- Anzeige —-

Produktname Bewertung Preis
Die Ernährungs-Docs – Starke Gelenke: Die besten Ernährungsstrategien bei Rheuma, Arthrose, Gicht & Co.
EUR 22,99
Jamies 5-Zutaten-Küche: Quick & Easy
EUR 26,95
Jamies 15-Minuten-Küche: Blitzschnell, gesund und superlecker
EUR 24,95
Jamies 30 Minuten Menüs: Genial geplant - blitzschnell gekocht
EUR 24,95
Schnell mal was Gutes: Rezepte für den Feierabend EUR 19,95

Linktipps:

– Rezept: Honigrippchen mit Ananas
– Rezept: Gebratenes Lachssteak  
– Rezept: Veganes Kartoffelgulasch
– Rezept: Tiramisu mit Eierlikör 
– Rodopolise Kochrezepte