1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 Sterne von 5)
Pizza Margherita | Rezept

Pizza Margherita | Rezept

Pizza Margherita

Zutaten (für 4 Portionen):

  • Für den Teig:
  • 450 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 20 g frische Hefe bzw. 20-25g Trockenhefe
  • 190-210 ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • Für die Tomatensauce:
  • 500 ml passierte Tomaten
  • 1 Dose Tomaten (gewürfelt)
  • 1 kleine Zwiebel
  • Olivenöl
  • Oregano, Basilikum, 1 Lorbeerblatt
  • Salz, Pfeffer



Teig (mit frischer Hefe):

1.) Das Mehl in eine große Schüssel sieben und Salz darauf streuen.
2.) Eine Mulde drücken und die Hefe hineinbröckeln.
3.) Mit 7 EL Wasser verrühren.
4.) Etwas Mehl darüber streuen.
5.) Zugedeckt an einem warmen Platz 15 Minuten gehen lassen, bis sich an der Oberfläche Risse zeigen.
6.) Den Hefeansatz, das restliche Wasser und eventuell Olivenöl zu einem Teig durcharbeiten.
7.) Etwa 10 Minuten kräftig weiterkneten, bis der Teig elastisch ist und nicht mehr klebt.
8.) Zugedeckt an einem warmen Platz erneut 20 bis 30 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
9.) Nach eigenen Wunsch weiterverarbeiten. Siehe dazu weiter unten: „Pizza Margherita Spezial“
10.) Bei 300 °C ca. 3 bis 6 Minuten backen.

Tomatensauce:

1.) Die Zwiebel klein hacken und in Olivenöl andünsten. Dann die passierten und gestückelten Tomaten dazugeben.Oregano, Basilikum und ein Lorbeerblatt hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und unter kleiner Flamme etwas einkochen lassen.

2.) Nach ca. 30 Minuten eingekochte Soße erkalten lassen. Etwas von der erkalteten Soße auf den ausgerollten Pizzateig geben und mit einem Löffel gleichmäßig dünn bis an den Rand verteilen.

Belag „Pizza Margherita Spezial“:

  • Kirsch- / Cocktailtomaten
  • grüne Oliven mit Paprika gefüllt
  • Zwiebeln
  • Mozzarella
  • Oregano
  • Pfeffer, Salz

1.) Oliven in scheiben schneiden und auf der Pizza verteilen.

2:) Zwiebeln schälen und in viertel Ringe scheiden, ebenfalls auf der Pizza verteilen.

3.) Dünne Tomatenscheiben auf die Pizza legen.

4.) Zum Schluss dünne Mozzarellascheiben auf die Pizza legen. Mit Oregano, Salz und Pfeffer überwürzen.

Tipp: Professionelle Pizzaköche verwenden kein 405er „Kuchenmehl“ sondern das „Brotmehl“ der Typenkennung 550. Es enthält mehr „Kleber“ und hat dadurch ein anderes Blasenverhalten. Man kann als Mehl auch dunkles Weizenmehl (TYPE >1000) nehmen, das macht den Teig zwar nicht nennenswert gesünder aber urtümlicher, schöner und knuspriger (mehr Röststoffe, Aromen). Info-Tipp: Mehlsorten

Wem der Teig zu viel Aufwand bereitet: Brotbackautomaten haben in der Regel ein Pizzateig-Programm. Man kann einfach am Vorabend die Zutaten reinschütten und den Timer einstellen.

Zubereitungszeit: 50 min.

*** Aktuelle Bestseller aus der Kategorie: Vegetarische & vegane Küche ***

Produktname Bewertung Preis
FIT VEGAN: Unsere Zukunft isst vegan --
Yummykitchen: Lecker. Einfach. Veggie EUR 16,00
Vegan for Starters - Die einfachsten und beliebtesten Rezepte aus vier Kochbüchern (Vegane Kochbücher von Attila Hildmann)
EUR 12,95
Low Carb Backen für Weihnachten: 53 himmlische Rezepte EUR 7,99
Clean Eating - natürlich kochen (Bewusst genießen - besser leben) --

Linktipps:

– Rezept: Pizzaschnecken
– Rezept: Pizza mit Erdbeeren und Mozzarella
– Rezept: Maccaroni all’arrabiata
– Rezept: Gefüllte Tomaten mit Avocadocreme
– Rezept: Italienisches Spargelrisotto mit Parmesan
– Rezept: Mozzarella mit Tomaten & Rucola
– weitere italienische und mediterrane Rezepte