1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Bewertungen, Durchschnitt: 3,33 Sterne von 5)
Schlafprobleme – einschlafen leicht gemacht

Schlafprobleme – einschlafen leicht gemacht

Einschlafen: Tipps & Tricks

Probleme beim Einschlafen? Ohne Tabletten geht’s jedenfalls gesünder: Wir geben Ihnen die wichtigsten Schlummertipps fürs angenehme Einschlafen.



Abschalten: Machen Sie einen klaren Schnitt zwischen Alltagsstress und Schlaf. Lesen Sie, hören Sie Musik, machen Sie einen Spaziergang. Fernsehen ist weniger zu empfehlen, schon gar nicht im Schlafzimmer. Sport: mindestens dreimal wöchentlich verschafft die nötige Bettschwere. Direkt danach ist der Körper noch voll Power. Doch dann setzt die Müdigkeit ein.

Essen: Weder mit vollem noch mit leerem Magen ins Bett. Am besten drei Stunden vorher eine leichte Mahlzeit essen. Lavendel: Beutelchen mit Lavendelblüten neben den Kopf legen. Die ätherischen Duftstoffe wirken beruhigend.

Sauna: Regt den Kreislauf zunächst an und bringt etwa zwei Stunden nach dem Schwitzen Entspannung.

Massage: Durch die Berührung werden die Sinne beruhigt, die Muskeln entspannt. Massageöl beispielsweise mit Melisse oder Lavendel verstärkt die Wirkung.

Baden: Vor dem Schlafen eine Viertelstunde in körperwarmem Wasser mit beruhigenden Zusätzen wie Fichtennadelextrakt.

Schlummertrunk: Ein wenig Alkohol – ein Glas Wein oder Bier – ist in Ordnung und macht müde. Doch Vorsicht, zuviel des Guten führt zu frühem Erwachen. Auch spezielle Teemischungen aus Baldrian und Melisse sorgen für die nötige Bettschwere.

Meiden Sie Elektrosmog: Das Bett sollte drei bis vier Meter vom Fernseher entfernt stehen, einen Meter von Leitungen, etwa 3 Meter von Leuchtstofflampen und Elektrokleingeräten (Radioweckern).

Linktipp:

– Ich kann nicht schlafen – 10 einfache Schlafregeln
– Lavendel als Heilpflanze
– Sauna – gesunde Entspannung

Kave Atefie





SEO-Consultant und Gründer des unabhängigen österreichischen Rodopolisheitsportals rodopolis.info, das seit Jahren zu einem der beliebtesten Themenportale im deutschen Sprachraum zählt. Der Anspruch auch komplexe Themen leicht verständlich für interessierte Laien aufzubereiten wurde zum Markenzeichen des Portals.