1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 Sterne von 5)
Selleriesuppe mit Räucherlachsstreifen | Rezept

Selleriesuppe mit Räucherlachsstreifen | Rezept

Selleriesuppe mit Räucherlachs

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 2 Scheiben Räucherlachs (je 25 g)
  • 200 g Sellerie
  • 100 g Kartoffeln
  • 1/2 l Gemüsebrühe
  • 20 ml Sahne
  • Salz
  • weißer Pfeffer aus der Mühle
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 1 Knoblauchzehe (nach Belieben)
  • 2 Scheiben Toast
  • 1 EL Butter
  • 1 EL gehackte Kräuter (Basilikum, Estragon, etwas Salbei)



1.) Die Kartoffeln waschen, schälen, klein schneiden und in Salzwasser etwa zehn Minuten kochen. In ein Sieb abschütten und abtropfen lassen.

2.) Den Sellerie schälen, in Würfel schneiden und in der Gemüsebrühe etwa 15 Minuten weich kochen. Die Sahne und die vorgekochten Kartoffeln dazugeben und mit Jodsalz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Suppe mit einem Mixstab pürieren, aufkochen lassen und abschmecken.

3.) Inzwischen die Toastscheiben entrinden und in Würfel schneiden. Die Butter in einer Pfanne schmelzen und die Toastbrotwürfel samt Selleriestreifen unter Rühren anbraten.


4.) Die Toastwürfel leicht salzen und pfeffern, und erst zum Schluss (damit diese nicht verbrennen) die gehackten Kräuter dazugeben. Die so entstandenen Crôutons auf Küchenkrepp geben und die überschüssige Butter abtropfen lassen.

5.) Die Räucherlachsscheiben der Länge nach halbieren. Pro Suppenteller zwei Scheiben hineinsetzen und mit der Suppe auffüllen. Die Crôutons und die fritierten Selleriestreifen auf der Suppe verteilen.

Zubereitungszeit: 35 min.

Ernährungsinformation:

Sellerie und insbesondere der Knollensellerie lässt sich hervorragend und über eine lange Zeit lagern. Er muss vor dem ersten Frost im Herbst geerntet sein. Blätter und Wurzeln werden entfernt. Die ungewaschenen Knollen kommen in Kühlräume, in denen sie sich bei einer Luftfeuchtigkeit von 90 Prozent monatelang halten. Im Haushalt ist Knollensellerie im Gemüsefach des Kühlschranks ein bis zwei Wochen haltbar.

Sellerie kommt in zwei Kulturformen vor: Als Knollen- oder Wurzelsellerie, von dem die etwas kugelige Rübe verwendet wird, und als Bleich-, Stangen- oder Staudensellerie, von dem in erster Linie die fleischigen Blattstiele zubereitet werden. Beide Selleriearten sind sehr gesund. Seinen hohen ernährungsphysiologischen Wert verdankt das Gemüse seinem Gehalt an ätherischen Ölen, die auch für den typischen, würzigen Geruch und Geschmack verantwortlich sind. Dieses ätherische Sellerie-Öl hat soll eine blutdrucksenkende Wirkung haben. Des weiteren sind im Sellerieöl so genannte Terpene enthalten, die im Mund- und Rachenbereich, aber auch im Magen schädliche Pilze und Bakterien hemmen. Hervorzuheben ist neben der vielen Mineralstoffe wie Eisen und Calcium sowie vielen Vitaminen (Provitamin, Vitamin B1, B2, B12, C und E) der hohe Gehalt an Ballaststoffen. Sellerie regt den Kreislauf, den Stoffwechsel und die Säurebildung im Magen an. Dank seines hohen Kaliumgehalts fördert er die Entwässerung und wirkt allgemein belebend.

Ob es stimmt, dass Sellerie aphrodisierend oder gar potenzsteigernd wirkt oder nicht, ist bislang wissenschaftlich nicht bewiesen. Dennoch halten viele das Gemüse für einen Lustmacher. Die anregende Wirkung soll auf die enthaltenen Vitamine und ätherischen Öle zurückgehen. Sellerie enthält Stoffe, die entspannen und beruhigen.

*** Der aktuelle Buchtipp zum Thema ***


(gebundene Ausgabe)

Dieses Buch ist ein Muß für jeden Fischliebhaber oder Hobbykoch. Es ist halb Lexikon und halb Kochbuch. Das Lexikon gibt einen umfassenden, fachlich fundierten Überblick über alle eßbaren Fische bzw. Meerestiere; die Art, wo sie herkommen und aus welcher Region bestimmte Sorten am besten schmecken.

Der einzigartige Sonderband mit Rezeptteil und Warenkunde zeigt die Bandbreite der kulinarischen Möglichkeiten, Fisch und Meeresfrüchte zuzubereiten: legendäre Klassiker der Haute Cuisine ebenso wie regional beliebte Spezialitäten: Suppen und Eintöpfe, porchieren und dämpfen, dünsten und schmoren, Ofengerichte, Pfannengerichte, grillen und räuchern, Krustentiere und Schalentiere.

Kundenrezension: „Eines der besten Bücher zum Thema Fisch etc. überhaupt! Kein anderes Buch auf Deutsch bietet eine so umfassende Warenkunde der international angebotenen Fische mit sehr guten Fotos.“

—- Anzeige —-

Linktipps:

– Rezept: feines Tatar vom Lachs
– Rezept: adriatische Fischsuppe (scharf)
– Rezept: Zanderfilet in der Kaffeekruste
– Rezept: Rotkrautsuppe mit Ziegenkäsenockerln
– erotische Gaumenfreuden – sinnliches Essen
– Ginseng – die Wunderwurzel?
– Lust & Liebe: Aphrodisiaka
– Erotik à la carte: aphrodisierende Rezepte im Überblick