1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 Bewertungen, Durchschnitt: 3,80 Sterne von 5)
Taubnessel | Heilpflanzenlexikon

Taubnessel | Heilpflanzenlexikon

Taubnessel, Weiße Taubnessel, Heilkraut

Als Heilpflanze wird die Taubnessel unter anderem bei Atemwegserkrankungen, Blähungen und bei Frauenleiden verwendet. Für diese Anwendungsbereiche stellt man einen Tee aus ihren Blüten und dem Kraut her. Äußerlich kann die Taubnessel für Bäder oder Umschläge bei Ausschlägen, Verbrennungen und Krampfadern genutzt werden.



Die Weiße Taubnessel ist eine ausdauernde krautige Pflanze. Auf ihrem vierkantigen Stängel stehen ihre Blätter, welche jenen der Brennnessel ähneln, aber im Unterschied zu diesen keine Brennhaare aufweisen. Auch sind die Taubnessel und die Brennnessel nicht direkt miteinander verwandt.

Die Blütezeit der Taubnessel ist von April bis Oktober. Ihre großen weißen Blüten geben dann nicht nur einen intensiven Honigduft ab, sie werden auch von Bienen als gute Nektarquelle geschätzt.

Kenndaten

  • Wissenschaftlicher Name: Lamium album
  • Familie: Lippenblütler (Lamiaceae)
  • Wuchshöhe: bis zu 60 cm
  • Farbe der Blüten: Weiß
  • Sammelzeit: April bis Oktober
  • Vorkommen: Europa und Asien
  • Standorte: stickstoff- und nährstoffreiche Böden
  • verwendete Pflanzenteile: Blüten, Kraut

Synonyme

Bienensaug, Blumennessel, Goldnessel, Kuckucksnessel, Milde Nessel, Nettel, Sügerli, Todeskraut, Tote Nessel, Weiße Nessel, Weiße Nesselblume, Weiße Taubnessel, Wurmnessel, Zauberkraut

Wirksame Inhaltsstoffe

ätherische Öle, Bitterstoffe, Cholin, Flavonglycoside, Gerbstoffe (Gerbsäure, Labiat-Gerbstoffe), Histamin, Saponine, Schleimstoffe, Tyramin

Heilwirkung und Anwendungsgebiete

Der Taubnessel wird eine Reihe von Wirkungen zugeschrieben, unter anderem soll sie adstringierend, antibakteriell, beruhigend, blutreinigend, blutstillend, entzündungshemmend, harntreibend, krampflösend und schleimlösend sein. Auf folgenden Gebieten findet sie daher Anwendung:

  • Asthma
  • Atemwegserkrankungen
  • Ausschläge
  • Blasenleiden
  • Bronchitis
  • Darmstörungen
  • Ekzeme
  • Erkältung
  • Fieber
  • Furunkel
  • Gicht
  • Hämorrhoiden
  • Husten
  • Krampfadern
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Menstruationsbeschwerden
  • Prostataschwellung
  • Schlaflosigkeit
  • Vaginalbeschwerden
  • Verbrennungen
  • Verdauungsschwäche
  • Wechseljahrsbeschwerden
  • Weißfluss
  • Wundheilung
  • Zyklusstörungen


Preis: EUR 14,99
()

Dosierung und Anwendung

Die Blüten und das Kraut der Taubnessel können für die Herstellung von Tees verwendet werden. Diese können bei Frauenleiden helfen, sowie bei Atemwegserkrankungen, Verdauungsschwächen oder bei Schlafstörungen. Die Blüten der Taubnessel können auch für Umschläge oder Badezusätze genutzt werden.

Tee:
3 TL Blüten und Kraut mit ¼ Liter kochendem Wasser übergießen, 5 Minuten ziehen lassen und abseihen. Davon täglich 3 Tassen trinken.

Umschläge:
50 g getrocknete Blüten mit ½ Liter kochendem Wasser übergießen, 5 Minuten ziehen lassen und abseihen. Mit dem abgekühlten Sud ein Tuch tränken und auf die zu behandelnde Stelle legen.

Badezusatz (für ein Vollbad):
5 EL Blüten mit 1 Liter kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen, abseihen und dem Badewasser zugeben.

Warnhinweise

Risiken und Nebenwirkungen sind bei bestimmungsgemäßem Gebrauch keine bekannt.

Wichtiger Hinweis: Allfällige in diesem Artikel angeführte mögliche Heilwirkungen von Pflanzen und Zubereitungen sind nicht als ärztliche Handlungsempfehlungen zu verstehen und ersetzen keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.

Linktipps:


– Mistel gegen Verdauungsschwäche
– Kein Heilpflanzenverbot durch EU-Richtlinie
– Heilpflanzenlexikon – Index
– Heilpflanzenlexikon Stevia

Kave Atefie





SEO-Consultant und Gründer des unabhängigen österreichischen Rodopolisheitsportals rodopolis.info, das seit Jahren zu einem der beliebtesten Themenportale im deutschen Sprachraum zählt. Der Anspruch auch komplexe Themen leicht verständlich für interessierte Laien aufzubereiten wurde zum Markenzeichen des Portals.