Technik des Verhütungsringes ist auch gut für neue Ideen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)

Verhütungsring

Der Nuvaring wurde eigentlich als Verhütungsmethode auf dem Markt gebracht und erfreut sich in der Damenwelt großer Beliebtheit. Die Anwendungsmöglichkeiten könnten aber nun auch darüber hinaus gehen.

Wien, Oktober 2003 – Rund 58 % aller Verhütenden Frauen zwischen 20 und 44 Jahren vertrauen in Sachen Empfängnisverhütung derzeit noch auf die gute „alte“ Pille. Es scheint sich aber ein Trend hin zu den neuen Verhütungsmethoden Abzuzeichnen egal welcher Art diese nun auch sein möchten. Dieser Trend wird vor allem bei der jüngeren Generation beobachtet. Da die „neue“ Generation von Verhütungsmitteln weniger Akne (welches vor allem bei den jungen Verhüterinnen wichtig ist) und weniger Hormonbelastung verspricht, aber es auch Verhütungsmethoden sind, welche eine langanhaltenden Schutz bieten und das tägliche „an die Verhütung denken“ erleichtern.

Verhütungsarten

Wir haben Ihnen bei uns auf gesund.co.at schon einige Arten der „neuen“ Generationen von Verhütung vorgestellt. Sei es nun der Verhütungsring, das Hormonpflaster oder andere innovative Errungenschaften welche nun immer mehr und mehr die Pille in den zweiten Rang drängen. Über Vor- und Nachteile oder die für Sie richtige Art der Verhütung beratet Sie gerne Ihr Gynäkologe. Und er informiert Sie sicher auch gerne, wenn Sie einen Wechsel Ihrer Verhütungsart ins Auge gefasst habe.

Innovation der anderen Art

Aufhorchen ließ bei dieser Pressekonferenz aber nicht nur die große Zustimmung zu dem dort besprochenen Verhütungsring sonder auch die Idee von Prof. Dr. Christian Egarter von der Frauenklinik im AKH Wien, die Anwendung dieses Vaginalringes für andere Medikationen zu verwenden. So wurde besprochen, dass dieser Ring ja nicht nur für die Verhütung verwendet werden könnte, sondern auch bei Schmerzpatientinnen oder Diabetikerinnen zu Anwendung geeignet wäree, da durch die Medikamentenaufnahme im Vaginalbereich die Dosen wesentlich verringert werden könne, da hier das Medikament nicht erst durch den Magen zersetzt werden muss sondern gleich in den Blutkreislauf gelangt. An der Umsetztung dieser Idee wird aber noch gearbeitet.

Linktipps

– Hormonelle Verhütungsmethoden Teil 1
– Hormonelle Verhütungsmethoden Teil 2
– Hormonelle Verhütungsmethoden Teil 3
– Verhütung allgemein

https://rezeptfrei-viagra.com

steroid-pharm.com

steroid-pharm.com