1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 Sterne von 5)
Urlaubsapotheke

Urlaubsapotheke

Urlaubsapotheke

Donde est la farmacia mas cerca? Können Sie spanisch? Allein die Frage nach der nächsten Apotheke kann im Ausland schon eine unüberwindbare Hürde sein. An Kranksein im Urlaub denkt niemand gerne. Wenn es aber doch passiert, dann kann fernab vom Hausapotheker und Hausarzt eine gut bestückte Reiseapotheke plötzlich zum wichtigsten Urlaubsutensil werden.



„Eine Reiseapotheke sollte mit einer bestimmten Grundausstattung an Medikamenten und Erste Hilfe-Material bestueckt sein. Wer außerdem ständig auf bestimmte Medikamente angewiesen ist, sollte auch diese in die Reiseapotheke geben“, sagt Dr. Heinz Peter Slatin vom Österreichischen Roten Kreuz. Die Grundausstattung für eine Reiseapotheke besteht laut Slatin aus Medikamenten gegen Fieber, Durchfall, Verstopfung, Erbrechen, Reisekrankheit, Erkältungen, Husten, Mund- und Rachenentzuendungen, Verbrennungen, niedrigem Blutdruck, Schmerzen und zur Desinfektion.

Mit dabei sollten auch Mittel zum Sonnenschutz und gegen Insektenstiche, Augentropfen, Verbandsmaterial, Schere, Pinzette, Heftpflaster, Mullbinden, Leukoplast, Mittel gegen Verstauchungen und ein bruchsicher verpacktes Fieberthermometer sein. Wer regelmaeßig Medikamente einnehmen muss, sollte nicht vergessen, einen entsprechenden Vorrat in die Reiseapotheke zu geben. Slatin: „Abgesehen von der Sprachbarriere: Oft sind gewohnte Praeparate im Ausland nicht erhaeltlich. Frauen sollten vorsichtig sein, wenn sie die Pille nehmen. Durch die Zeitverschiebung bei langen Flugreisen ändern sich die Einnahmeregeln. Lassen Sie sich vor der Reise von ihrem Arzt beraten.“

Sind Kinder mit dabei, müssen entsprechende Medikamente mitgenommen werden, wie etwa Saeuglingszäpfchen gegen Fieber. Egal, ob Segeltörns, Dschungeltrips oder Hotelurlaub direkt am Strand, für jeden Urlaub laesst sich eine passende Reiseapotheke zusammenstellen. „Wenn Sie einen Urlaub planen, sollten Sie sich jedenfalls bei ihrem Arzt ueber notwendige Impfungen informieren. Nuetzen Sie diese Gelegenheit gleich, um sich von ihrem Arzt über die passende Reiseapotheke und die entsprechenden Medikamente informieren zu lassen. Wenn Sie dann noch darauf achten, die Medikamente kühl und trocken zu lagern, können Sie im Fall des Falles getrost auf ihre eigene Reiseapotheke zurückgreifen“, so Slatin.

Die wichtigsten Bestandteile einer Reiseapotheke im Überblick:

  • Desinfektionsmittel für Wunden
  • Erkältungsmittel
  • Fieberthermometer
  • Insektenschutzmittel
  • Kondome
  • Malaria-Prophylaxe (sofern Sie in ein Malaria-Gebiet reisen)
  • Medikamente, die Sie ständig einnehmen müssen
  • Mittel gegen Durchfall
  • Mittel gegen Halsschmerzen
  • Mittel gegen Reisekrankheit
  • Mittel gegen Schlafstörungen
  • Pflaster in verschiedenen Größen
  • Pinzette
  • Salbe gegen Sonnenbrand
  • Schmerzmittel
  • Sonnenschutzmittel
  • Sportsalbe
  • Verbandmittel
  • Wundsalben

Eventuell (nur bei besonderer Gefährdung oder Notwendigkeit): Einwegspritzen (Achtung: nicht in allen Ländern ist das Mitführen erlaubt!)

Linktipps:

– Ferienapotheke – das kleine Notfall-Lexikon
– Tipps für den richtigen Sonnenschutz
– Quallenstich: Erste Hilfe bei Kontakt mit Quallen
– Die Hausapotheke: Checkliste für den richtigen Inhalt
– Reisemedizin

Kave Atefie





SEO-Consultant und Gründer des unabhängigen österreichischen Rodopolisheitsportals rodopolis.info, das seit Jahren zu einem der beliebtesten Themenportale im deutschen Sprachraum zählt. Der Anspruch auch komplexe Themen leicht verständlich für interessierte Laien aufzubereiten wurde zum Markenzeichen des Portals.