1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 Sterne von 5)
Wien in vollen Zügen erleben

Wien in vollen Zügen erleben

Wien Reisen

Egal zu welcher Jahreszeit, ein Städtetrip in lohnt sich für jedermann. Selbst wenn es nur für ein verlängertes Wochenende ist, um mal auf andere Gedanken zu kommen, lohnt sich die Reise in eine Stadt voller Traditionen, Musik und traumhaften Parks.



Wer ein paar Tage in einem der zahlreichen, schicken Hotels der Stadt gebucht hat, sollte den Aufenthalt auch auskosten und versuchen, die Stadt mit all ihren Facetten kennen zu lernen. Um sich ein erstes Bild zu machen, lohnt sich zu Beginn ein ausgedehnter Spaziergang um den Ring, wobei man über den Schwarzenbergplatz bis hin zur Oper über das Kunsthistorische sowie das Naturhistorische Museum, das Rathaus, die Universität und weitere beeindruckende Gebäude gerät. Wien hält eine sehr imposante, historische wertvolle Architektur bereit und lässt die Herzen von Anhängern vergangener Zeiten dahin schmelzen.

Der Einkaufsbummel ist gesichert

Beeindruckt von der Altstadt und den massiven Gebäuden kommen auch Shoppingfreudige auf ihre Kosten. Die berühmte Kärntner Straße sowie das umliegende Gebiet halten zahlreiche hochwertige Modegeschäfte bereit. Wem anschließend etwas die Füße schmerzen, der kann eine Pause in den gemütlichen Laden in den Seitengassen rund um den Naschmarkt einlegen. Dort erwarten einen viele kleine Geschäfte mit Schmuck, Mode und vor allem gemütliche Cafés. Die berühmten Wiener Konditoreien halten den Klassiker, die Sacher-Torte und einen exzellenten Kaffee bereit und sorgen für eine entspannte, gemütliche Atmosphäre. Wenn sich der Tag allmälich dem Ende neigt, empfielt es sich mindestens an einem Abend bei schönem Wetter das Essen in einem der vielen romantischen und gepflegten Parks zu verlegen. Alternativ kann man dazu und lässt den Abend mit der gesunden Kost ausklingen.

Entspannung pur in den Bergen

Wer in Wien ein paar Tage verweilt, sollte generell mit dem Essen nicht zu kurz treten, da die Verführung zwischen einem klassischen Wiener Schnitzel zum Mittag, einer Sacher- oder Schwarzwälder-Kirschtorte und den vielen anderen Leckereien des Naschmarktes einfach zu gro√ü ist. Unterwegs muss es oft schnell gehen, doch . Wem die leckere Mahlzeit doch noch schwer im Magen liegt, kann die Stadterkundung fortsetzen und beispielsweise noch den berühmten Stephansdom oder die wunderschöne Karlskirche besichtigen und durch ein paar zügige Schritte das Essen wieder abtrainieren.

Nach den anstrengenden Tagen des Städtetrips zwischen all den Köstlichkeiten und dem vielen Laufen ist der Sonntag ein wohlverdienter Ruhetag, welcher beispielsweise in einer umliegenden Region verbracht werden kann. Österreich bietet mehrere erstklassige Thermenregionen, um bei einer Massage in der seeligen Ruhe der Berge komplett abzuschalten.

Linktipp:

Wellnesshotels Österreich
Österreichs Thermen: heilende Quellen